Preisschild für den Klimaschutz

Foto: stock.adobe.com - Tamara

Ab Januar kostet der Ausstoß einer Tonne CO2 25 Euro. Dieser Preis steigt im Laufe der nächsten Jahre weiter an:
• 2022: 30 Euro pro Tonne
• 2023: 35 Euro pro Tonne
• 2024: 45 Euro pro Tonne
• 2025: 55 Euro pro Tonne

Das bedeutet: Auch die Preise für Kraftstoff, Heizöl und Erdgas zum Heizen werden steigen. Insgesamt rechnet der Bund im kommenden Jahr mit 7,4 Milliarden Euro. Dieses Geld soll im Gegenzug in den Ausbau erneuerbarer Energien fließen und damit die sogenannte EEG-Umlage nicht weiter ansteigen lassen. Als weiteren finanziellen Ausgleich erhöht sich die Pauschale für Berufspendler.

Der Hintergrund

Am 1. Januar 2021 tritt das Brennstoffemissionshandelsgesetz, kurz BEHG, in Kraft. Dann sind sogenannte „Inverkehrbringer und Lieferanten der Brenn- und Kraftstoffe“ dazu verpflichtet, Emissionszertifikate zu erwerben. Dazu zählen auch die Gemeindewerke Grefrath. Durch die Zertifikate erhalten klimaschädliche Emissionen praktisch ein Preisschild. Das Ziel: Anreize für den Klimaschutz zu schaffen, damit der Umstieg auf klimaschonende Alternativen gelingt.

Erdgas bleibt attraktiv

Wer als Kunde der Gemeindewerke Grefrath mit Erdgas heizt, wird den CO2-Preis künftig ebenfalls im Geldbeutel spüren. „Für ein Einfamilienhaus, das ganz gut gedämmt ist, steigen die Kosten für Erdgas um rund 65 Euro im nächsten Jahr“, sagt Wärmeexperte Heinz-Jakob Nellessen von den Gemeindewerken Grefrath. Aber auch wenn Erdgas von der künftig geltenden CO2-Steuer betroffen ist, bleibt er ein besonders klimaschonender Brennstoff und damit ein sinnvoller und wichtiger Baustein der Energiewende – vor allem im Heizungssektor.


Trotzdem lohnt es sich, Möglichkeiten zu prüfen, mit denen Sie Energie einsparen. Das können einstellbare Thermostatventile sein, die Ihnen dabei helfen, den Wärmebedarf in jedem einzelnen Raum zu regeln. Oder Sie entscheiden sich für eine neue Heizungsanlage, die deutlich effizienter als die alte ist. Die Wärmeexperten der Gemeindewerke Grefrath beraten Sie gern.